Heisser neuer Brenn-Stoff von NastyMatter. Die Quittung die Zahlst du!!!

NastyMatter Band 

Eine Position, die sonst kaum Gehör findet: Corona ist der Brandbeschleuniger für eine Krise, die so oder so gekommen wäre. Für die Konzerne und ihre Vertreter ein guter Anlass, ihre ureigene Krise zu einer „Gemeinsamen“ zu erklären und zu erzählen, dass „wir“ jetzt zusammenstehen müssen. Übersetzt heißt das, dass der Staat einspringt und die Konzerne mit Krediten pampert, während Milliarden Dividende an Aktionäre fließen, die Sozialkassen geplündert werden und über die Profite der fetten Jahre ein frommes Schweigen gelegt wird.

Sie sagen uns, dass es nun darauf ankommt, dass jetzt alle aufeinander achten sollen. Die Kontakte auf ein Minimum beschränken… Aber da, wo der Laden läuft, muss fleißig weiter gearbeitet werden, Pandemie hin oder her: das Beatmungsgerät für den Chef steht sicherlich bereit.
Die anderen werden auf Kurzarbeit nach hause geschickt und sollen zusehen, wie sie mit der Kohle klar kommen. Hier ist jeder seines eignen Glückes Schmied.

Der Unternehmer trägt das Risiko, der Arbeiter die folgen.

Jetzt geht man wieder auf die Straße- für die Grundrechte. Der Normalzustand soll zurück und der „Maulkorb“ weg. Dass die Krise gerade erst begonnen hat, und die Angriffe auf die Arbeiterklasse (neben denen, die schon eingeschlagen haben) größtenteils noch austehen – an den ersten Kürzungsprogrammen wird schon gearbeitet – davon hört man von diesen Protestlern nichts. Die fühlen sich groß, bringen richtig was in Bewegung. Die Vorstände der großen Konzerne wirds freuen- so müssen sie die Arbeiterklasse nicht allein an der Nase herumführen.